Aktuelles

Vorankündigung!

Studienfahrt „Luther und die Obrigkeit“

Do. 22. 6. – So. 25 .6. 2017

weitere Informationen zu der Studienfahrt finden Sie hier

 

    

 

 

Das Forschungsprojekt "Hundert Jahre Sinalco-Unternehmensentwicklung in Detmold"

"Sinalco" ist die älteste Marke für alkoholfreie Getränke in Europa und die älteste Marke auf Orangen-Basis der Welt. Der Lipper Franz Hartmann (1871-1931), Sohn eines Branntwein-Fabrikanten aus Lage, erbte 1898 einen größeren Geldbetrag von seinen Eltern. Das war das Startkapital mit dem er ab 1901 sein Limetta-Getränk entwickelte. Ab 1903 ließ er die heute unter Denkmalschutz stehende Sinalco Fabrik in Detmold an der Bahnhofstraße erbauen. Ende 1907 wandelte er das Unternehmen in die "Franz Hartmann Sinalco AG" um. Schon vor dem Ersten Weltkrieg exportierte das Unternehmen seine Essenzen in nahezu alle Kontinente. Das Unternehmen war der "Erste Global Player" im Fürstentum Lippe.  "Weltweiten Ruf" genoss es auch in der Weimarer Zeit (Kistenich 2007, in Sonderveröff. 78 des NHV).1997 wurde die Sinalco AG in Detmold liquidiert und die Sinalco-Getränke werden heute von einem anderen Unternehmen in Duisburg hergestellt.

 
Diplom-Volkswirt Dr. Hans-Joachim Keil erforscht seit 2011 die Unternehmensentwicklung und konnte neben den Dokumenten
des Firmenarchivs auch  die umfangreichen Privatarchive der Sinalco-Verantwortlichen auswerten und mit ehemaligen Sinalco Mitarbeitern sprechen. Der ehemalige technische Direktor (1963 bis 1978) der Sinalco AG Dr. Ernst-August Elbrächter hatte bereits im Jahr 2001 in den Lippischen Mitteilungen einen Aufsatz mit dem Titel "Innovationen und ihre Vermarktung - Zur Geschichte der Sinalco  von 1902 bis 1997" veröffentlicht. Im Mittelpunkt des Forschungsinteresses steht die Frage: Wie hat sich die wechselhafte
deutsche Zeitgeschichte in den zurückliegenden hundert Jahren auf ein lippisches mittelständisches Unternehmen ausgewirkt?

Das entstandene umfangreiche digitale Sinalco Archiv (ca. 12.000 Dokumente) und die zahlreichen Vorträge (dokumentiert auf mehreren Multimedia-DVDs) sowie die Aufsätze sind ein spannender Beitrag zur lippischen Wirtschaftsgeschichte (u.a.in den Lippischen Mitteilungen 82/2013 und 84/2015 des NHV).

Die folgenden Grafiken zeigen das Cover der Sinalco Multimedia-DVD als Kurzfasseung. Neben dieser Kurzfassung gibt es eine ausführliche Fassung auf drei Multimedia-DVDs, mit denen detailliert die huntertjährige Unternehmensgeschichte dargestellt wird.

Weitere Informationen zu dem Sinalco Projekt finden Sie unter:

www.Sinalco-in-Detmold.de